5 vor 12! Deutschland vor einer Rezession

Zinsen für Kredite steigen weiter

Freiburg (ots)

Zur Zinserhöhung der EZB gab es keine Alternative
Kommentar von Rolf Obertreis

0,75 Prozentpunkte – der größte Zinsschritt in der 23-jährigen Geschichte der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Europäischen Währungsunion belegt den Ernst der Lage. Spätestens nach der Bekanntgabe der Rekord-Inflation von 9,1 Prozent in der Eurozone im August war dieser Schritt zu erwarten gewesen. Die EZB kämpft gegen die Inflation, aber auch gegen die besorgniserregend hohen Inflationserwartungen. Die Gefahr einer Rezession steigt nicht nur, sie ist kaum noch abzuwenden. Dabei wagt die EZB einen nicht ungefährlichen Spagat. Sparer können zwar mit wieder steigenden Zinsen rechnen, auch wenn diese die Inflation bei weitem noch nicht ausgleichen werden, und die Rendite weiter real deutlich im Minus verharren wird. Andererseits steigen die Zinsen für Kredite weiter. Das trifft Verbraucher, und Unternehmen in einer kritischen Phase und befördert die Rezessionsgefahr weiter. Am Ende aber ist die EZB der Preisstabilität allein verpflichtet.

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle : Presseportal.de

 

Karl Lauterbach beschließt FFP2 Maskenzwang

Der Beitrag 5 vor 12! Deutschland vor einer Rezession erschien zuerst auf Wertheim24.de.

RayMediaNews / Wertheim24.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*