ABGESAGT – Pressegespräch mit Nnimmo Bassey und anderen am 30.5. um 10.30h in Berlin …

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Berlin (ots)

Das Pressegespräch, zu dem am 24.5. mit der Nachricht „Energiewende-Delegation aus dem globalen Süden besucht Berlin / Einladung zum Pressegespräch mit Nnimmo Bassey und anderen / 30.5., 10.30 Uhr, Berlin“ eingeladen wurde, muss leider aufgrund terminlicher Verschiebungen im Delegations-Programm abgesagt werden.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

Die Veranstaltung am Abend findet wie geplant statt, Sie sind herzlich eingeladen.

Hintergrund:

Am 30. Mai besucht eine Delegation von Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen aus dem globalen Süden die deutsche Hauptstadt. Thema ihres Aufenthalts ist die ökologische und soziale Gestaltung der Energiewende. Die sieben Delegationsmitglieder haben jüngst ein Manifest veröffentlicht ( Englisch / Spanisch), in dem sie sich gegen einen neuen „grünen Kolonialismus“ wenden und für eine gerechtere Zukunft ohne fossile Brennstoffe plädieren.

Die Delegation besteht aus dem nigerianischen Träger des Alternativen Nobelpreises (Right Livelihood Award) Nnimmo Bassey, der argentinischen Soziologin und Philosophin Maristella Svampa, der internationalen Menschenrechtsanwältin Kavita Naidu (Fidschi), dem indischen Forscher und Aktivisten Madhuresh Kumar, dem brasilianisch-spanischen Aktivisten und Wissenschaftler Breno Bringel, der venezolanischen Linguistin und Ökofeministin Liliana Buitrago und der südafrikanisch-schwedischen Wissenschaftlerin Vasna Ramasar.

Pressekontakt:

Jannine Hamilton
Pressesprecherin | Rosa-Luxemburg-Stiftung | Politische Kommunikation
Straße der Pariser Kommune 8A | 10243 Berlin
E-Mail: jannine.hamilton@rosalux.org | Web: www.rosalux.de
Telefon: 030-44310-479 | Mobil: 0173-6096103

Original-Content von: Rosa-Luxemburg-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*