Ärzte der Charité: Über 500 000 Corona-Impfnebenwirkungen?

Zahl der schwer Geschädigten nach einer Corona-Impfung

Die BZ, (link zum Artikel) veröffentlichte gestern in einem Artikel, das die Zahl der schwer Geschädigten nach einer Corona-Impfung weit größer seien als bisher bekannt.

Demnach hätten die Ärzte der Charité Berlin festgestellt, das nach der Impfung gegen Corona, schwere Impfnebenwirkungen 40-mal höher ist, als vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) angegeben wird.

8 von 1000 Geimpften in Deutschland betroffen

Dies bedeute dann, dass es etwa 500 000 schwere Impfnebenwirkungen gäbe und nicht 10 000, wie das Bundesgesundheitsministerium vor einiger Zeit veröffentlichte (siehe Link). Diese Impfprobleme der Patienten werden ignoriert, weil Ärzte Angst davor haben, öffentlich als Impfgegner beschimpft zu werden.

Vertuschung oder falsche Datenerhebung?

Ob es ein Vertuschung war oder sich um falsche Datenerhebung dabei handelt, ist aktuell nicht bekannt. Eine politische Aufarbeitung der gesamten Corona-Pandemie wird früher oder später vieles ans Tageslicht bringen, das vermutlich vorenthalten wurde, um die Impfung voranzutreiben, egal was es koste.

.red.Ray.
Wertheim, 05.05.2022

 

 

Faktencheck: Christoph Kolumbus war ein Querdenker!

 

 

Der Beitrag Ärzte der Charité: Über 500 000 Corona-Impfnebenwirkungen? erschien zuerst auf Wertheim24.de.

RayMediaNews / Wertheim24.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*