Afrikas berühmteste Klimaaktivistin kritisiert Olaf Scholz

DIE ZEIT

Hamburg (ots)

Die ugandische Klimaaktivistin und Gewinnerin des Helmut-Schmidt-Zukunftspreises, Vanessa Nakate, kritisiert in der Wochenzeitung DIE ZEIT die Forderungen der G7 Staaten nach neuen Investitionen in Gas, die auch Bundeskanzler Olaf Scholz unterstützt hatte. „Diese Entscheidung bedeutet auch Berge von Schulden für Afrika – weil neue Infrastruktur für fossile Brennstoffe bald überflüssig sein muss und ihren Wert vorzeitig verliert.“ In der ZEIT fordert sie Scholz daher zu anderem Handeln auf. „Was wird Ihr Vermächtnis sein? Was werden Sie hinterlassen, Herr Scholz?“, so Nakates Appell.

Pressekontakt:

Den kompletten Text zu dieser Meldung senden wir Ihnen für
Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE
ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.:
040/3280-237, E-Mail: presse@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*