Annexion ukrainischer Gebiete: Serientäter im Kreml / Kommentar von Dietmar Ostermann

Badische Zeitung

Freiburg (ots)

Der Krieg tritt (…) in eine neue Phase, mit unkalkulierbaren Risiken. Das aber gilt auch für Putin. Anders als bei der Annexion der Krim vor acht Jahren ist von Begeisterung im Kremlreich nichts zu spüren. Die Mobilmachung hat viele Russen aufgeschreckt und verstört, Zehntausende verlassen das Land. Selbst die Claqueure im Kremlpalast hörten Putins Tiraden mit ernsten Mienen zu. Dessen Rede war im Grunde eine Kriegserklärung an die internationale Ordnung. Die ist für Putin nur ein Instrument einer amerikanischen Weltherrschaft, die es abzuschütteln gilt. Die Unverletzlichkeit der Grenzen, die Grundlage von Europas Friedensordnung, hat der Serien-Völkerrechtsbrecher im Kreml nun erneut mit Füßen getreten. Beim ersten Mal ließ man ihn gewähren. Auch jetzt weiß niemand wirklich, wie Putin zu stoppen ist, wenn er ernstlich zum Einsatz „aller Mittel“ bereit ist. Russlands Schicksal ist mein Schicksal, hat er gesagt. Hier irrt Putin. Russland wird es auch nach ihm geben. Vielleicht findet es dann zum Frieden mit sich und seinen Nachbarn. http://www.mehr.bz/khs274j

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*