Aus Unworten werden Untaten | Presseportal

Frankfurter Rundschau




Twitter - X








Frankfurter Rundschau (ots)

„Remigration“ ist zu einem Kampfbegriff der neuen Rechten geworden. Sie beschönigt mit diesem Wort die Vertreibung von Menschen aus einem Land, das ihre Heimat geworden ist. Das Wort ist damit zu Recht zum „Unwort des Jahres“ gewählt worden.

Das erste „Unwort des Jahres“ wurde 1991 gekürt und lautete „ausländerfrei“. Es bezog sich auf die Pogromstimmung in Hoyerswerda, die sich gegen Migrantinnen und Migranten richtete. In den Jahren danach brannten Häuser nieder und wurden Menschen aus rassistischer Gesinnung getötet. Es geht daher um mehr als ein „Unwort“. Die dahinter liegende Haltung muss bekämpft werden. Denn aus Unworten können Untaten werden.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*