Baehrens: Datenerhebung zu Corona-Maßnahmen muss verbessert werden

rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg

Berlin (ots)

Am Freitagvormittag hat die Expertenkommission zur Bewertung der bisherigen Corona-Schutzmaßnahmen ihren Bericht vorgelegt. Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD und Sprecherin des Gesundheitsausschusses, betonte daraufhin im ARD-Mittagsmagazin, dass die Datenlage zu den Corona-Maßnahmen sich dringend verbessern müsste: „Wir haben zu wenig Daten und wir haben zu wenig Verknüpfung der vorhandenen Daten und deshalb wird bereits intensiv daran gearbeitet, wie man das verbessern kann.“ Das sei auch Teil des 7-Punkte-Plans, den Gesundheitsminister Lauterbach am vergangenen Freitagnachmittag vorgelegt hat. Die Daten seien wichtig für die Vorsorge zum Herbst hin. Dabei sieht Baehrens vor allem Verbesserungsbedarf bei der Erhebung tagesaktueller Daten zum Beispiel aus Krankenhäusern.

Die heute vorgelegten Erkenntnisse der Expertenkommission, die die bisherigen Corona-Maßnahmen der Politik überprüft hat, müssten jetzt ausführlich geprüft werden. Es brauche „umfassende Infektionsschutzmaßnahmen“ für den Herbst: „Wir wollen vor allem aber auch unbedingt die Schließung von Kindertagesstätten und Schulen vermeiden und deshalb ist es wichtig, dass wir die Maßnahmen, die von den Experten empfohlen werden, auch tatsächlich praktizieren. Deshalb werden wir wieder darüber nachdenken müssen, ob nicht eine Maskenpflicht in den Innenräumen notwendig ist, denn das ist nachgewiesenermaßen sehr wirksam.“

Des Weiteren sei es wichtig, die Impfkampagne voranzubringen, sagte Baehrens. Dabei gehe es nicht nur um die Booster-Impfungen. Baehrens hob hervor: „Wir müssen darauf setzen, dass tatsächlich auch die weiterentwickelten Impfstoffe zeitnah zur Verfügung stehen und eingesetzt werden können.“ Das sei der Schlüssel, um schwere Erkrankungen zu vermeiden und die Zahl der Sterbefälle zu reduzieren.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*