Bär/Breher: Aus für Sprach-Kitas unverantwortlich und kurzsichtig

CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Berlin (ots)

Ampel stellt erfolgreiches Bundesprogramm zu Sprach-Kitas ein

Die Bundesregierung hat angekündigt, dass das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ in diesem Jahr auslaufen wird. Dazu erklären die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dorothee Bär und die familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Silvia Breher:

„Die Ampel sorgt mit dem Aus für die Sprach-Kitas erneut für Kopfschütteln. Das Vorgehen stößt nicht nur bei der CDU/CSU-Fraktion auf massives Unverständnis, sondern auch bei den vielen Erzieherinnen und Erziehern vor Ort, die Tag für Tag dafür sorgen, dass unsere Kinder gut aufwachsen.

Mit dem Bundesprogramm Sprach-Kitas wird ein von der gesamten Fachwelt hoch gelobtes und erfolgreiches Programm ohne jede Vorankündigung eingestellt, dass in der aktuellen Situation notwendiger und wichtiger denn je ist. Erst die Corona-Pandemie, dann der Angriffskrieg auf die Ukraine mit vielen nach Deutschland geflüchteten Kindern haben die große Bedeutung der Sprach-Kitas noch einmal verdeutlicht.

Das Verhalten der Ampel ist nicht ansatzweise nachzuvollziehen. Während das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ im Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 so üppig ausgestattet ist wie noch nie, scheint die Ampel die frühkindliche Bildung trotz vollmundiger Ankündigung aus den Augen verloren zu haben – was für eine Prioritätensetzung!

Die Kitas werden von der Ampel im Regen stehen gelassen. Statt Planungssicherheit bekommen die rund 8.000 Fachkräfte der Sprach-Kitas bundesweit zu spüren, dass sie dieser Bundesregierung nicht einmal eine Übergangslösung wert sind. Gegenüber den Kindern ist das verantwortungslos, gegenüber den Fachkräften geringschätzend, gegenüber unserem Land kurzsichtig. Wer eine solche Politik der Rückabwicklung für gut heißt, kann es mit der Integration und Teilhabe für die Jüngsten und Schwächsten unserer Gesellschaft nicht ernst meinen.

Auch die Ankündigung des Ministeriums, die sprachliche Bildung in ein Qualitätsentwicklungsgesetz übernehmen zu wollen, kann das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ zunächst nicht ersetzen. Denn es besteht jetzt akuter Handlungsbedarf. Es ist zudem völlig unklar, ob, wann und in welcher Form ein Gesetzentwurf das Licht der Welt erblickt.

Die CDU/CSU-Fraktion kann und wird dies nicht hinnehmen. Im Gegenteil: Wir werden alles daransetzen, dass das erfolgreiche und wichtige Bundesprogramm Sprach-Kitas, das so wichtig ist für Kinder mit besonderem Sprachbedarf, zumindest für eine Übergangszeit fortgeführt werden kann – weil Kinder unsere Zukunft sind und Sprache der Schlüssel für eine bessere Welt.“

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Friedrich Merz.

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*