Bernd Meurer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet / bpa-Präsident erhält in …

bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Berlin/Mainz (ots)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Bernd Meurer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer überreichte dem Präsidenten des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes in Mainz.

„Bernd Meurer ist seit fast 30 Jahren in vielfältiger und außergewöhnlicher Weise für die Pflege in Deutschland und Rheinland-Pfalz engagiert, er führt im wahrsten Sinne ein ‚Leben für die Pflege‘. Seit drei Jahrzehnten steht er an der Spitze des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) und hat sich in dieser Zeit große Verdienste um die pflegerische Versorgung in Deutschland erworben. Als Vorsitzender der Pflegegesellschaft Rheinland-Pfalz von 2010 bis 2015 hat er deren Gründung maßgeblich unterstützt. Damit ist es gelungen, die Interessenvertretung der Pflegeeinrichtungen zu bündeln und für Politik, Verwaltung und Selbstverwaltung in Rheinland-Pfalz einen einheitlichen Ansprechpartner zu schaffen. Durch sein persönliches Engagement hat er erheblich dazu beigetragen, dass pflegebedürftige Menschen ihr Anrecht auf ein selbstbestimmtes Leben in der Mitte unserer Gesellschaft verwirklichen können. Dafür spreche ich Bernd Meurer meinen großen Dank und meine tiefe Anerkennung aus“, würdigte Sozialminister Schweitzer die Leistungen von Bernd Meurer.

bpa-Vizepräsidentin Margit Benkenstein betonte die auch durch Bernd Meurers Engagement gewachsene Bedeutung der privaten Träger für die Pflege in Deutschland. „Dass die Privaten inzwischen rund die Hälfte aller Pflegebedürftigen versorgen und Pflegebedürftige heute bei Bedarf zwischen verschiedenen Pflegeeinrichtungen und Trägern auswählen können, ist auch eng mit seiner Arbeit verbunden. Die Privaten haben mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz maßgeblich den Ausbau der Pflegeinfrastruktur in Deutschland vorangebracht.“

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) bildet mit mehr als 13.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind systemrelevanter Teil der Daseinsvorsorge. Als gutes Beispiel für Public-private-Partnership tragen die Mitglieder des bpa die Verantwortung für rund 395.000 Arbeitsplätze und circa 29.000 Ausbildungsplätze. Die Investitionen in die soziale Infrastruktur liegen bei etwa 31 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Norbert Grote, bpa-Hauptgeschäftsführer, Tel.: 030/30 87 88 60, www.bpa.de

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*