Bewerberfeld um Johnson-Nachfolge ist schwach

Straubinger Tagblatt

Straubing (ots)

Dass das Bewerberfeld um das Amt des Parteichefs so schwach ist, liegt an Johnson selbst. Denn er ist durch seinen von Lügen und Halbwahrheiten geprägten Führungsstil und die Skandale im Parlament, die mit seiner Person verbunden sind, verantwortlich dafür, dass in den letzten Jahren viele kompetente Tories hingeschmissen haben. Außerdem hat er sich fast ausschließlich mit Politikern umgeben, die eigentlich keinen Top-Posten verdient hätten. Typisch für ihn. Denn so waren sie gefügig und keine Konkurrenz. Angesichts der vergifteten Stimmung in der Partei und den fragwürdigen Kandidaten für das Amt könnte es sein, dass sich die Tories in den nächsten Monaten selbst demontieren. Das macht eine Machtübernahme durch die oppositionelle Labour-Partei unter dem Parteichef Keir Starmer bei den Wahlen 2024 wahrscheinlicher. Dieser versprach eine „frischen Start“ für das Land. Dringend nötig wäre er auf jeden Fall.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*