Corona-Impfung: Das eigentliche Problem / Kommentar von Thomas Steiner

Badische Zeitung

Freiburg (ots)

Ein zweiter Booster solle schon ab 60 verabreicht werden, fordert die EU. Dass der etwas bringt, ist aber nicht belegt. (…) Das eigentliche Problem ist, dass immer noch viele Leute sich mit zwei Impfungen zufriedengeben. Vergangene Woche erst hat das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet, dass in Deutschland 7,9 Millionen Menschen von 18 bis 59 Jahren noch keinen Booster bekommen haben und 1,3 Millionen der Ab-60-Jährigen. Das ist die Lücke, die es zu schließen gilt. Wobei man aber nicht weiß, wie viele dieser Ungeboosterten sich erst kürzlich eine Infektion eingefangen haben. Die wirkt, zumindest einige Monate lang, genauso wie die Drittimpfung. All denen aber, die weder geboostert noch frisch genesen sind, kann man nur zum wiederholten Male sagen: Es gibt nichts, was so gut gegen Corona hilft wie die Impfung. Immer noch gar keine Impfung haben übrigens rund 9,2 Millionen Erwachsene in Deutschland. http://www.mehr.bz/khs193j

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*