Die EU kippt Pestizidgesetz | Presseportal

Stuttgarter Nachrichten

Straßburg (ots)

Die EU kippt geplante Verordnung zum Verbot jeglichen Pflanzenschutzes in Landschaftsschutzgebieten. Endlich, möchte man auch als Nicht-Landwirt rufen, hat Vernunft Einzug gehalten in Brüssel, wo eine Heerschar von Diplom-Theoretikern im Sinne der Umwelt Gutes tun wollte, wegen einer beinahe schon beispiellosen Inkompetenz aber fast das Gegenteil angerichtet hätte. Es ist bis heute unerklärlich, wie sich die fixe Idee, dass jedes Spritzmittel des Teufels sei, in die Köpfe mancher EU-Referenten fressen konnte. Warum wusste keiner dieser vermeintlichen Experten, dass auch biologisch wirtschaftende Winzer spritzen müssen – mehr sogar als jene, die konventionell arbeiten, weil die biologischen Mittel häufiger aufgetragen werden müssen als die herkömmlichen. Dieser Mangel an elementarer Fachkenntnis hätte, wenn niemand aufbegehrt hätte, dazu geführt, dass an Mosel und Rhein, an Neckar und Enz zahlreiche Reben bald von wilden Hecken überwuchert worden wären.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*