Einladung: Deutsche Umwelthilfe präsentiert neue Zahlen zur klimaschädlichen …

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Berlin (ots)

Anhand von 17 Subventions-Spitzenreitern bei Luxus-Dienstwagen wie dem Audi R8 oder Porsche 911 mit bis zu 155.000 Euro Zuschuss sowie der absurden Systematik, dass mit steigendem Spritverbrauch auch die Förderung durch den Bundesfinanzminister Lindner exponentiell steigt, belegt die Deutsche Umwelthilfe (DUH): Die Bundesregierung zahlt die höchsten Zuschüsse pro Auto gerade für die jeweils klimaschädlichsten Modelle und Motorisierungen bei Dienstwagen.

In einer digitalen Pressekonferenz präsentieren wir nun den dritten Fehlanreiz mit aktuellen Berechnungen und Analysen: Die pauschale Versteuerung des Eigenverbrauchs bei Dienstwagen mit 1,0 Prozent bei Verbrennern und 0,5 Prozent bei Plug-In Fahrzeugen. Es geht um das sogenannte Dienstwagenprivileg.

Wir werden Ihnen zeigen, wie stark die Privatnutzung insbesondere von klimaschädlichen Dienstwagen vom Staat subventioniert und auch hier übermotorisierte und spritdurstige Fahrzeuge und damit klimaschädliches Verhalten belohnt und klimafreundliches bestraft wird. Schließlich veröffentlichen wir ein einfaches und klares Modell, wie die Dienstwagen-Regeln aus Gründen der Energiesicherheit und des Klimaschutzes verändert werden müssen. Forderungen, die wir nicht einfach nur an die Politik stellen, sondern die wir als Teil unserer neuen, vergangene Woche eingereichten Klimaklage vor Gericht durchsetzen werden.

All das präsentieren wir Ihnen auf einer digitalen Pressekonferenz, zu der wir Sie am Donnerstag einladen. Wir bitten um Anmeldung an presse@duh.de.

Datum:

Donnerstag, 15. September 2022, 10.30 Uhr

Ort:

https://us02web.zoom.us/j/87369253874

Teilnehmer:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer

Pressekontakt:

DUH-Newsroom:

030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe,
www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*