Familienministerin fordert bei Corona „Priorität“ für Kitas und Schulen

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Familienministerin fordert bei Corona „Priorität“ für Kitas und Schulen

Grünen-Politikerin Lisa Paus sieht Entwurf für Infektionsschutzgesetz als „gute Vorbereitung“

Osnabrück. Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) hat vor dem nächsten Corona-Herbst gefordert, dass die Offenhaltung von Schulen und Kitas diesmal „wirklich Priorität“ hat. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Paus: „Wir müssen in diesem Herbst das Versprechen einhalten, dass es keine Kita- und Schulschließungen mehr gibt. Das muss wirklich Priorität haben.“ Die Ministerin verwies auf „erschreckende Befunde der letzten zwei Jahre“. „Die psychosozialen Folgen der Lockdowns sind dramatisch, viele Kinder und Jugendliche haben depressive Symptome. Bis zu einem Schuljahr ist den Kindern verloren gegangen“, sagte die Ministerin. Paus bezeichnete den Entwurf zum Infektionsschutzgesetz als „eine gute Vorbereitung auf den nächsten Corona-Winter“.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*