FC-Köln-Trainer Baumgart hält Aufgabe des Klassenerhalts für „absolut lösbar“- …

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

Steffen Baumgart, Cheftrainer des Bundesligisten 1. FC Köln, sieht seine Mannschaft zwar im Abstiegskampf, doch die Aufgabe des Klassenerhalts hält er für „absolut lösbar“. Dies sagte der 51-Jährige im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). Der Coach kündigte an, noch lange am Geißbockheim arbeiten zu wollen. Baumgart will zudem mithelfen, den Traditionsklub wieder nach vorne zu bringen: „Denn dieser Standort hat mehr verdient als Abstiegskampf.“ Beim 1. FC Köln sei in Zukunft „alles möglich“. Die Lage mit Tabellenposition 13 dürfe man zwar auf „keinen Fall unterschätzen“, aber Baumgart zeigte sich absolut zuversichtlich: „Wir sind im Abstiegskampf, aber mit uns sind das auch zwölf andere Teams.“ Er fügte hinzu: „Wenn wir in den bisherigen Spielen der Hinrunde andere Umstände und weniger Verletzte gehabt hätten, dann hätten wir eine ähnliche Saison wie 2021/22 spielen können. Man darf auch nicht vergessen, dass wir durch den Weggang von Anthony Modeste und die Verletzung von Mark Uth auf einen Schlag 30 erzielte Tore verloren haben.“

Baumgart, dessen Vertrag in Köln bis zum 30. Juni 2024 läuft, zeigt sich mit seiner Situation beim FC und der Entwicklung des Klubs sehr zufrieden. „Ich denke, man sieht es mir an, dass ich sehr gerne beim FC arbeite und jeden Tag Freude habe.“ Wie zuletzt erklärt, will Baumgart mit den Kölner Verantwortlichen nicht mehr verhandeln und auch nicht mehr Geld fordern, sollte diese mit ihm über das Vertragsende 2024 hinaus eine Weiterbeschäftigung anstreben.Es gebe klare Absprachen mit den Verantwortlichen. „Was bereits ausgehandelt wurde, ist für mich zufriedenstellend“, erläuterte Baumgart. Mögliche Angebote anderer Klubs würden ihn derzeit nicht ins Grübeln bringen: „Welcher Verein ist jetzt wirklich größer als der 1. FC Köln? Es stimmt, der FC ist nicht jede Saison erfolgreich, aber hier in Köln und beim FC scheppert es am meisten. Hier ist alles emotional aufgeladen – positiv wie negativ. Ich bin immer und überall Trainer des FC – und das sehr gerne. Selbst beim Bäcker und im Rewe um die Ecke. Doch das strengt mich nicht an oder nervt mich.“

https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1-fc-koeln-steffen-baumgart-hier-in-koeln-und-beim-fc-scheppert-es-am-meisten-405807

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*