Glanzlos, aber erfolgreich | Presseportal

Frankfurter Rundschau

Frankfurt (ots)

Endlich hat die Türkei dem Nato-Beitritt Schwedens zugestimmt. Jetzt muss nur noch Ungarn Ja sagen, um die Nordost-Erweiterung des Verteidigungsbündnisses perfekt zu machen. Das lange Hin und Her ist zwar kein Glanzstück. Ankaras Zeitspiel war auch kein guter Stil, hat sich aber für Präsident Recep Tayyip Erdogan ausgezahlt. Schließlich musste Stockholm ihm entgegen kommen und die USA wohl die von Ankara seit langem gewünschten F16-Kampfjets drauflegen. Doch am Ende profitieren alle davon. Die Türkei nähert sich mit dem Deal wieder den Bündnispartnern an und stabilisiert so die Südost-Flanke. Im Nordosten erhöht sich der Schutz nicht nur für die skandinavischen Staaten. Auch die Menschen in den benachbarten Ländern des Baltikums können sich sicherer fühlen. Verlierer ist der russische Autokrat Wladimir Putin. Er wollte die Nato von seinem Land fern halten. Doch nach dem völkerrechtswidrigen Überfall auf die Ukraine rückte das Bündnis mit dem Beitritt Finnlands ganz nah ran.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*