Gündoğan sieht sich in Nationalelf als Stammspieler

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur


Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – İlkay Gündoğan sieht sich in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als Stammspieler. „Natürlich habe ich den Anspruch an mich selbst, Stammspieler zu sein“, sagte er dem „Kicker“.

Vom Leistungsniveau her bringe er alles mit, um regelmäßig zu spielen. Er sei sich seiner Verantwortung in der Mannschaft bewusst. „Ich möchte mit Leistung vorangehen.“ Dies wolle er mit gutem Training, der Umsetzung von Einstudiertem im Spiel und eingefahrenen Siegen umsetzen.

„Zuletzt hat das sehr gut geklappt“, sagte der Nationalspieler, der aktuell bei Manchester City in der Premier League spielt. „Aufgrund meiner Erfahrung sehe ich mich in einer Führungsrolle.“ Sein maßgebliches Kriterium sei aber die Leistung. Er wolle nicht mit Worten glänzen, sondern „es auf dem Platz mit meinem Spiel zeigen“.

Insgesamt hat Gündoğan 54 Länderspiele bestritten, in welchen er 39 Mal Teil der Startelf war und 20 Mal durchspielen konnte. Bei einigen großen Turnieren der Vergangenheit hatte er keine Einsätze (EM 2012, 2016; WM 2014) oder nur wenig gespielt (WM 2018). Bei der letzten EM hatte er mehr gespielt, aber die Männer unter Löw waren nicht erfolgreich. „Deshalb möchte ich es mir bei der anstehenden WM selbst beweisen“, sagte er dem Magazin.

Unter Bundestrainer Hansi Flick läuft es für Nationalmannschaft mit sieben Siegen in sieben Spielen bisher optimal. „Wir sind dominant aufgetreten, haben attraktiven Fußball gespielt und viele Tore erzielt.“ Diesen Stil wolle man fortsetzen, so Gündoğan.

dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*