Hardt: Terroranschläge in Israel verdichten sich zu besorgniserregendem Trend

CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Berlin (ots)

Staatengemeinschaft muss Israel beistehen

Bei Anschlägen in Jerusalem ist ein Jugendlicher ums Leben gekommen. Mindestens 18 Menschen wurden verletzt. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Jürgen Hardt:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist in Gedanken bei den Angehörigen des getöteten 16-Jährigen. Wir fühlen mit seiner Familie und seinen Freunden. Den Verletzten wünschen wir rasche und komplette Genesung.

Wer feige Terroranschläge auf unschuldige Pendler plant, beauftragt und verübt, hat die volle Härte des Gesetzes verdient. Es ist besorgniserregend, dass Terroristen mittlerweile wieder in der Lage sind, solche komplexen Sprengstoffanschläge in Israel durchzuführen. Es zeichnet sich ein besorgniserregender Trend ab.

Die internationale Staatengemeinschaft muss Israel in dieser schweren Stunde beistehen. Wir erwarten die volle Kooperation der Palästinensischen Behörde bei der Verfolgung der Täter auch im Westjordanland. Der Druck auf die Hamas und alle anderen, die sich gegen einen Frieden zwischen beiden Völkern stellen, muss unbedingt aufrechterhalten werden.“

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Friedrich Merz.

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*