Haßelmann attackiert Söder in AKW-Debatte: CSU-Chef zeige „Absurdität der Debatte“

Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische, Bielefeld (ots)

In der Debatte um eine mögliche Verlängerung der Atomkraftwerke über das Jahresende hinaus übt die Grünen-Fraktionschefin im Bundestag, Britta Haßelmann, scharfe Kritik an CSU-Chef Markus Söder. Mit seinen täglich „neuen überdrehten Forderungen“ nach längeren Laufzeiten, Kernfusionsdebatten und Fracking zeige Söder die „Absurdität der Debatte“, sagt Haßelmann der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung „Neue Westfälische“ (Mittwoch). Haßelmann wirft dem Bayrischen Regierungschef vor, „reine Ablenkungsmanöver“ zu unternehmen, um von den eigenen Fehlern in der Energiepolitik abzulenken. Bayern habe über Jahre den Ausbau der Netze und der Windkraft verhindert und sabotiert, so Haßelmann. Anstatt mit den Fingern auf andere zu zeigen und zu lamentieren, solle Söder jetzt die Potenziale zum Energiesparen und für mehr Effizienz nutzen, fordert Haßelmann.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*