Hundekot-Attacke: Niedersachsens Ministerpräsident geht von personellen Konsequenzen …

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabück (ots)

Hundekot-Attacke: Niedersachsens Ministerpräsident geht von personellen Konsequenzen für Ballettchef aus

Stephan Weil: „Widerwärtiger Vorfall“ – „Kann mir nur schwer vorstellen, dass so etwas ohne personelle Konsequenzen bleibt“

Hannover. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat die Hundekot-Attacke auf eine Journalistin am Wochenende in der Staatsoper Hannover scharf verurteilt. „Ich mochte die Berichte zunächst kaum glauben. Das ist ein widerwärtiger Vorfall und weit weg von einem auch nur ansatzweise akzeptablen Verhalten“, sagte der SPD-Politiker im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

Der Regierungschef bezeichnete den Vorgang als „unterirdisch“ und ist der Überzeugung, dass er nicht folgenlos bleiben kann. Er werde sich zwar nicht in die Leitungsbefugnisse der Staatsoper einmischen, „aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass so etwas ohne personelle Konsequenzen bleibt“, erklärte Weil gegenüber der NOZ.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*