„Ihr entscheidet über unsere Zukunft“: Save the Children fordert vor COP27 besseren …

Save the Children Deutschland e.V.

Berlin / Sharm El-Sheikh (ots)

Die Klimakrise verändert die Welt, wie wir sie kennen – mit weitreichenden Folgen für rund 2,4 Milliarden Kinder. Darauf weist die Kinderrechtsorganisation Save the Children im Vorfeld der Weltklimakonferenz hin und erinnert die Staats- und Regierungschefs daran, dass sie für deren Zukunft die Verantwortung tragen.

„Die Klimakrise ist eine Kinderrechtskrise mit schwerwiegenden Folgen für heutige und künftige Generationen“, sagt Inger Ashing, internationale Geschäftsführerin von Save the Children. „Das Leben und die Rechte der Kinder hängen von den Maßnahmen ab, die bei der Weltklimakonferenz beschlossen werden. Wir hoffen, dass die handelnden Politiker dabei den Mut und den Willen haben, die Stimmen von Kindern zu hören, ernst zu nehmen und in ihre Entscheidungen einzubeziehen.“

Kinder tragen die Hauptlast von Extremwetterereignissen wie Dürren, Fluten oder Stürmen. Besonders hart trifft dies Mädchen und Jungen in den ärmsten Ländern der Erde. Jüngste Untersuchungen von Save the Children haben gezeigt, dass jedes dritte Kind weltweit der doppelten Belastung durch die Klimakrise und erdrückende Armut ausgesetzt ist.

Ein dramatisches Beispiel sind die weit verbreiteten Überschwemmungen der vergangenen drei Monate, die Pakistan, Nigeria, Indien, den Tschad und den Südsudan am schlimmsten trafen. Nach Angaben der International Disasters Database waren in diesen fünf Ländern insgesamt 38,7 Millionen Menschen von den Fluten betroffen – davon rund 19 Millionen Kinder. Tausende Menschen kamen ums Leben, Millionen wurden vertrieben, ihre Häuser zerstört. Vernichtete Ernten, blockierte Lieferwege und rasant steigende Preise befeuerten Hunger und Mangelernährung. Schulen wurden überflutet; Unterricht war oder ist bis heute nicht möglich.

„Die COP27 ist eine der letzten Gelegenheiten, den Klimanotstand in den Griff zu bekommen und eine ehrgeizige Finanzierung bereitzustellen, um die Zukunft unseres Planeten und kommender Generationen zu sichern“, mahnt Yolande Wright, Globale Direktorin für Klimafragen bei Save the Children.

Die Kinderrechtsorganisation fordert die Staats- und Regierungschefs auf der Weltklimakonferenz daher auf:

  • die entscheidende Rolle von Kindern bei der Bewältigung der Klimakrise anzuerkennen und Vorkehrungen für ihre sichere und sinnvolle Beteiligung an der COP 27 und weiteren klimarelevanten Gremien und Gipfeln zu treffen
  • ihre finanziellen Zusagen zu erhöhen, um insbesondere von Ungleichheit und Diskriminierung betroffene Kinder bei der Bewältigung von Klimafolgen zu helfen. Dazu gehört auch das bisher uneingelöste Versprechen, jährlich mindestens 100 Milliarden US-Dollar für die Klimafinanzierung bereitzustellen.
  • einen neuen, ambitionierten Klimafinanzierungsmechanismus zu schaffen, der auch die Kosten zur Milderung unumkehrbarer Auswirkungen der Klimakrise auf Kinder deckt
  • die Erderwärmung im Interesse der Kinder auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen und die Nutzung und Subventionierung fossiler Brennstoffe rasch einzustellen

Hinweise für die Redaktion:

  • Auf einer Pressekonferenz von Save the Children sprachen Kinder aus aller Welt vergangene Woche über die Auswirkungen der Klimakrise auf ihr Leben. Das Gespräch können Sie hier ansehen.
  • Den neuen Bericht „Generation Hope: 2.4 billion reasons to end the global climate and inequality crisis“ von Save the Children in Zusammenarbeit mit der Vrije Universiteit Brussel finden Sie hier.
  • Weitere Erlebnisberichte, Fotos sowie umfangreiches Videomaterial inklusive B-Roll von Kindern, die von der Klimakrise betroffen sind, können Sie hier herunterladen. Mit dem Vermerk © Save the Children ist das Material honorarfrei auch zur Weitergabe an Dritte nutz- und bearbeitbar.

Über Save the Children

Im Nachkriegsjahr 1919 gründete die britische Sozialreformerin undKinderrechtlerin Eglantyne Jebb Save the Children, um Kinder inDeutschland und Österreich vor dem Hungertod zu retten. Heute ist dieinzwischen größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt inrund 120 Ländern tätig. Save the Children setzt sich ein für Kinderin Kriegen, Konflikten und Katastrophen. Für eine Welt, die dieRechte der Kinder achtet, in der alle Kinder gesund und sicher lebensowie frei und selbstbestimmt aufwachsen und lernen können – seitüber 100 Jahren.

Pressekontakt:

Save the Children Deutschland e.V.
Pressestelle – Silke Zorn
Tel.: +49 (0)30 – 27 59 59 79 – 232
Mail: silke.zorn@savethechildren.de

Original-Content von: Save the Children Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*