Infektionsforscher befürchtet neue Welle von Alzheimer-Erkrankungen durch Long Covid

Quelle: Pixabay.com

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

Der Infektionsforscher Prof. Dr. Martin Korte hat vor einer zunehmenden Zahl von Alzheimer-Erkrankungen in Folge von Long Covid gewarnt. Studien hätten gezeigt, dass „die Gehirne, die an Long Covid leiden und Gehirnnebel haben wie Gedächtnis- und Konzentrationsschwierigkeiten, um 10 bis 20 Jahre gealtert sind“, sagte der Wissenschaftler vom Helmholtz-Institut für Infektionsforschung in Braunschweig im Podcast „Die Wochentester“ (Kölner Stadt-Anzeiger/RedaktionsNetzwerk Deutschland) im Gespräch mit den Moderatoren Hans-Ulrich Jörges und Christian Rach. Die Zahl der „neuen Nervenzellen, die in einem für das Gedächtnis wichtigen Hirnareal wie dem Hippocampus gebildet werden“, gehe bei Long-Covid-Patienten deutlich stärker zurück.

Korte sagte, er nehme Long Covid sehr ernst, weil „entzündliche Prozesse im Gehirn auch ein Risikofaktor für die Alzheimer-Krankheit und für andere neurodegenerative Erkrankungen im Gehirn seien“. Um die Prozesse in den Griff zu bekommen, seien neue Klassen von Medikamenten nötig, „die in das Gehirn gelangen und dort das Immunsystem beruhigen. Wenn man diese Medikamente gegen Long Covid hätte, hätten wir vielleicht auch welche in der Hand, die das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, minimieren.“ Er fügte hinzu: „Eine Sorge, die ich habe: Wenn wir Long Covid ignorieren, verstärken wir in 10 bis 20 Jahren die ohnehin schon starke Alzheimerwelle, die auf uns zurollt.“

Kortes Aussagen sind zu hören im Podcast „Jörges & Rach – Die Wochentester“ mit Hans-Ulrich Jörges und Christian Rach auf ksta.de/podcast und auf rnd.de. Der Podcast ist außerdem abrufbar über Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Audio Now, Deezer und Podimo.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*