Jeder Schüler in Deutschland muss gefördert werden

Straubinger Tagblatt

Straubing (ots)

Trotz aller Versprechungen ist es bisher nicht gelungen, für Chancengerechtigkeit im Bildungswesen zu sorgen. (…) Der Graben verläuft nicht nur zwischen Arm und Reich, sondern auch zwischen Schülern mit und ohne Migrationsgeschichte sowie zwischen Jungen und Mädchen. Ganz abgesehen von den Folgen für die betroffenen Jugendlichen: Deutschland kann es sich in Zeiten des demografischen Wandels und des Fach- und Arbeitskräftemangels nicht erlauben, so viele junge Menschen zurückzulassen. (…) Es muss mehr Hilfskräfte geben, bessere Sprachförderung für Migrantenkinder. Das jüngst von Bund und Ländern vereinbarte Programm zur Unterstützung von Brennpunktschulen ist wichtig, reicht aber nicht aus. Will Deutschland keine wirtschafts- und sozialpolitische Zeitbombe riskieren, muss die Bildungswende gelingen.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*