Kabarettist Vince Ebert nennt Klima-Proteste „destruktiv“

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln. (ots)

Kabarettist, Physiker und Buchautor Vince Ebert hält die Protestaktionen der Klima-Gruppe „Letzte Generation“ für „destruktiv“. „Sie erzeugen keine konstruktiven Lösungen. Wenn ich nur vor der Apokalypse warne, erzeuge ich Angst und Panik. Und Panik – das weiß man aus der Hirnforschung – ist die schlechteste Idee, irgendwelche konstruktiven Ideen zu entwickeln“, sagt er im Podcast „Die Wochentester“ (Kölner Stadt-Anzeiger/RedaktionsNetzwerk Deutschland) im Gespräch mit den Moderatoren Wolfgang Bosbach und Christian Rach. „Wenn ich den Klimaschutz über alles andere stelle, weiß ich nicht, ob das ethisch und moralisch ist.“ Mit moralischen Zurechtweisungen erzeuge man bei vielen zudem das Gegenteil des Erhofften.

Eberts Aussagen sind zu hören im Podcast „Bosbach & Rach – Die Wochentester“ mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach auf ksta.de/podcast und auf rnd.de. Der Podcast ist außerdem abrufbar über Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Audio Now, Deezer und Podimo.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*