Karl Lauterbachs Corona Thesen Kopfkino

Karls Lauterbach bei Hart aber fair - 23.09.2019,

Erdachte Thesen von Lauterbachs Corona

 

Bundesgesundheitsminister Lauterbach Tweetete, wie üblich, am späten Abends wieder mal einen seiner, fast schon irrsinnige, Thesen von Corona, jetzt angeblich sogar diverse Gefahren auch bei mildem Verlauf. Der Bayerische Innenminister, Hubert Aiwanger, konnte diesen Unsinn anscheinend nicht auf sich beruhen lassen und antwortete in einem Retweetet direkt, dass die Hinweise von Lauterbach oft nicht stimmten. Das saß gut! Lauterbach ist immer noch in seinem Wahnsinnigen Kopfkino unterwegs, und versucht allen, jetzt auch bei denen, den Corona nichts ausmacht, eine Krankheit aufzubrummen. Dieser Mann ist nicht mehr normal anzuhören!

 

 

Karl Lauterbach Original Tweet, 03.01.2023:

„Studie gibt Hinweise, weshalb nach einer auch nur milden COVID Infektion Risiko steigt, Thrombosen, Infarkte oder Schlaganfälle zu bekommen. Gleichzeitig wird man anfälliger für Infekte. Wie lange das anhält und ob es bei mehr Episoden zunimmt ist unklar“

Hubert Aiwanger, Antwort Tweet, 03.01.2023

„Herr Lauterbach auf der Suche nach Erklärungen. „Gibt Hinweise“ hat im Nachgang bei Ihnen oft nicht gestimmt.“

 

Lauterbach Angstmacher Tweet Risiko steigt- Aiwanger Antwort 03.01.2023 Twitter Screenshot

 

 

Lauterbach sollte endlich gekündigt werden!

.red.Ray.,
04.01.2023

 

Ihre WerbePartner Nachrichten auf RayMedia Group Online Zeitungen und Portalen

 

Der Beitrag Huber Aiwanger: Lauterbachs Corona Hinweise stimmen oft nicht! erschien zuerst auf Wertheim24.de.

RayMediaNews / Wertheim24.de

 

Ihre WerbePartner Nachrichten auf RayMedia Group Online Zeitungen und Portalen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*