Landesbühne inszeniert „Eyjafjallajökull“.Musikalische Aufbereitung mit Liederabend in Wertheim

 

Bild : BLB-Liederabend-15-05-2 Foto: Peter Empl

Pressemitteilung von Freitag, 8. Mai 2015
Stadt Wertheim

Landesbühne„Eyjafjallajökull“
Musikalische Aufbereitung mit
Liederabend

Wertheim. Die Badische Landesbühne zeigt am Dienstag, 12. Mai, um
19.30 Uhr in der Aula Alte Steige in Wertheim mit „Eyjafjallajökull“ einen
Liederabend in der Regie von Carsten Ramm und unter der musikalischen Leitung
von Hennes Holz. Die beiden bewiesen bereits in den vergangenen Jahren mit „Es
geht voran“, „Nowhere Man“ und „I will survive“! ihr Geschick für die amüsante
musikalische Aufbereitung eines Themas. In einem Interview erläutert Carsten
Ramm die neue Produktion.

Wieso lautet der Titel des Liederabends
Eyjafjallajökull?

Im April 2010 legte der Ausbruch besagten Vulkans den
Flugverkehr über ganz Europa lahm. Mich reizte diese außergewöhnliche Situation.
Fluggäste waren auf Flughäfen gestrandet und wussten sich keinen Rat.
Geschäftsleute, die wichtige Termine haben und Urlauber mit ganz
unterschiedlichen Reisezielen mussten sich bis zur Aufhebung der Sperrung des
Luftraums die Zeit vertreiben. In der Figurenkonstellation des Liederabends
befindet sich auch eine Band unter den Gestrandeten. Anstatt Trübsal zu blasen,
beginnen deren Mitglieder zu musizieren und die wartenden Fluggäste stimmen mit
ein. Zunächst drücken sie in Liedern ihr Missfallen an der ausweglosen Situation
aus. Alle erkennen aber schnell, dass der Stillstand der Motoren ihnen auch die
Möglichkeit gibt, innezuhalten und ihre Gefühle, Gedanken und ihre
Traumreiseziele in der Musik lebendig werden zu lassen.

Welche Musik erwartet
die Zuschauer?

Es wird ein vielfältiges Programm mit in erster Linie
deutscher Musik geben. Zum einen sind es moderne Pop- und Rocksongs von
beispielsweise „Wir sind Helden“, „Die fantastischen Vier“, „Tocotronic“ und
Nena. Daneben finden sich auch zahlreiche Klassiker, unter anderem von Frank
Sinatra, Hildegard Knef und Rio Reiser. Obwohl bekannte Songs Verwendung finden,
erwarten die Zuschauer aber einige Überraschungen. Hennes Holz, der musikalische
Leiter des Abends, und seine Band haben bereits in vergangenen Liederabenden ihr
Gespür für interessante Interpretationen unter Beweis gestellt. Viele der Lieder
erklingen in einem ganz anderen Stil, Rhythmus oder mit einem originell
interpretierten Text und können so vom Zuschauer noch einmal ganz anders und neu
entdeckt werden.

Was ist am Motiv des Vulkans, der den Flugverkehr über
Europa lahmlegt, so reizvoll?

Weder der 11. September, noch Streiks oder
echte und vermeintliche Kofferbomben vermochten das zu bewerkstelligen, was
einem isländischen Vulkan mit unaussprechlichem Namen gelang. Der Schaden
bewegte sich in Milliardenhöhe und es wurde deutlich, dass sich komplexe Systeme
wie das Klima und die Natur eben nicht steuern lassen. Wir konnten erleben, wie
empfindlich unsere hochtechnologische Zivilisation in ihrem Kern doch ist. Zwar
können wir durch sie Katastrophen frühzeitig erkennen und eindämmen,
gleichzeitig macht sie uns aber auch verwundbarer. Der Vulkanausbruch hat uns
eines auf schmerzhafte Weise vor Augen geführt: Wenn die Natur sich durchsetzt,
muss die Zivilisation pausieren.

Karten für die Aufführung in Wertheim gibt
es bei der Buchhandlung Buchheim, Telefon 09342/1320, E-Mail:
Buchheim.wertheim@t-online.de, und an der Abendkasse.

—–

Dieser
Meldung ist ein Medium
zugeordnet:

BLB-Liederabend-15-05-2
http://www.presse-service.de/medienarchiv.cfm?medien_id=149484

Stadtverwaltung
Wertheim

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*