Lauterbach bestätigt: Die Impfung schützt nicht genug

Karl Lauterbach Tweet xxxxx

Auch heute tweetete Bundesgesundheitsminister einen seiner Angstmacher Tweets. Natürlich wieder eine Studie aus dem Ausland. Heute warnt er vor Longcovid und das es jeden Herbst immer mehr betroffene geben wird. Gleichzeitig bestätigt er, das die Impfung alleine nicht reicht. Mehr Tote wird es anscheinend aber nicht mehr geben. Er möchte das mehr Medikamente gegen Covid entwickelt werden soll. Er erwähnt irgendwie fast oder nie das es schon mit Paxlovid ein wirksames Medikament gibt, das schon von vornherein eine Coronakrankheit bis zu 95 % verhindern könnte. Bis vor kurzen war die allgemeine Impfpflicht die einzige Lösung für Ihn.

 

Karl Lauterbach Angstmacher Tweet 17.04.2022 – Twitter Screenshot New

Strategie Änderung?

Anscheinend muss er seine Strategie ändern, damit jetzt mehr Menschen Angst vor Dauer-Corona-Leiden haben und sich Impfen lassen oder mit Medikamenten vollstopfen. Fast jede Krankheit kann auch mit natürlichen mitteln bekämpft werden, wenn man Menschen richtig aufklärt.

Wichtig ist, dass er in diesem Tweet somit bestätigt, das eine Impfung als Massenschutz anscheinend nicht wirkungsvoll genug ist. Das hat er anscheinend eingesehen das er auch in Zukunft keine Impfpflicht mehr durchsetzen kann. Wenigstens eine Erleuchtung.

Wir werden es immer wieder wiederholen. Karl Lauterbach sollte zurücktreten,

.red.Ray.
Wertheim, 17.04.2022

Faktencheck: Christoph Kolumbus war ein Querdenker!

Der Beitrag Lauterbach bestätigt: Die Impfung schützt nicht genug erschien zuerst auf Wertheim24.de.

RayMediaNews / Wertheim24.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*