Main-Tauber-Kreis.Willkommene Verstärkung beim Polizeipräsidium Heilbronn eingetroffen

Main-Tauber-Kreis

Willkommene Verstärkung beim Polizeipräsidium Heilbronn
eingetroffen

44 Polizeibeamtinnen und -beamte wurden am Montagvormittag nach
ihren Versetzungen zum Polizeipräsidium Heilbronn offiziell zum
Dienstantritt begrüßt. „Mit Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen,
werden wir hauptsächlich die polizeilichen Basisdienststellen bei den
Polizeirevieren und der Verkehrspolizei im gesamten Präsidiumsgebiet
verstärken“, so Polizeipräsident Hartmut Grasmück in seiner
Begrüßungsrede. Ein großer Teil (10) dieser jungen Polizistinnen und
Polizisten, die ihren Abschluss für den mittleren
Polizeivollzugsdienst frisch in der Tasche haben, wird beim
Polizeirevier Heilbronn eingesetzt.

 

 

 

Damit kann auch die „Fahndungs-
und Ermittlungsgruppe“, die im Oktober 2014 beim Heilbronner Revier
vorläufig ausgesetzt wurde, wieder reaktiviert werden. Ab sofort ist
diese Ermittlungsgruppe schwerpunktmäßig für die Bekämpfung von
Straftaten und die Überwachung polizeilicher Brennpunkte in der
Heilbronner Innenstadt zuständig. Auch die übrigen Revierleiterinnen
und Revierleiter in der Region freuen sich über den Zuwachs bei den
Streifendiensten, die damit ihre Interventions- und Präsenzaufgaben
auf verbesserter Personalgrundlage angehen können. Zusätzlich
begannen am 1. März 2015 21 Polizeikommissaranwärterinnen und
-anwärter ihr Praktikum beim Polizeipräsidium in Heilbronn. Ihnen
wünschte Polizeipräsident Grasmück interessante Einblicke in die
Polizeiarbeit, die sie bis 31. August 2015 im gesamten Bereich des
Polizeipräsidiums Heilbronn ableisten.

PP Heilbronn

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*