Mario Czaja (CDU) zum Ergebnis im AfD-Landrat: „Die Hauptverantwortung liegt bei der …

PHOENIX

Berlin/Bonn (ots)

Der CDU-Generalsekretär, Mario Czaja, sieht die Bundesregierung in der Hauptverantwortung für das Ergebnis der Landratswahl im thüringischen Sonneberg. Die AfD habe im Wahlkampf viele bundespolitische Themen aus Berlin thematisiert, was am Ende dazu geführt habe, dass der AfD-Kandidat Robert Sesselmann die Wahl gewinnen konnte. Denn im Osten würden bundespolitische Themen schon immer eine große Rolle spielen und sehr kritisch gesehen werden, so der CDU-Generalsekretär bei phoenix. Die Menschen hätten dort bereits mehr Veränderung erlebt als die Bürger in den westlichen Bundesländern. Der Veränderungsdruck würde dazu führen, dass der Osten ein besonderes Augenmerk dafür hat, ob in Berlin alles gerecht zugehe und alles Maß und Mitte habe. „Die Bundesregierung spaltet das Land. Sie hat zu viele Themen und Vorschläge, die im Land nicht auf Konsens stoßen“, kritisierte Czaja im phoenix-Interview. Man brauche mehr Gemeinschaft und Zugehörigkeit im Land. Die Verantwortung liege jetzt bei der breiten politischen Mitte die Menschen zu erreichen, die nicht zum harten rechten Kern gehören, sondern die AfD aus Protest wählten. „Es ist ein bitterer Tag für die demokratische, politische Mitte in unserem Land, aber es ist jetzt leider wie es ist“, so der CDU-Generalsekretär. Er meint, man werde das Ergebnis akzeptieren und müsse nun Wege finden, um die Protestwähler zu erreichen.

Das vollständige Interview mit Mario Czaja finden Sie hier: https://phoenix.de/s/rc

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*