Maskenpflicht in der Wertheimer Fußgängerzone – Trinken und Essen wird zur Herausforderung und Qual beim Winterzauber Markt

Wertheimer Fußgängerzone , Corona-Zeiten November 2020

[ad_1]

Stadtverwaltung Wertheim : Die neuen Regeln – weniger Kontakte, mehr Maske – Land verlängert und verschärft die Corona-Maßnahmen

 

Der Lockdown wird verlängert und teilweise verschärft. Das war das Ergebnis der Bund-Länder-Beratungen letzte Woche. Nun hat das Land seine Corona-Verordnung mit dieser Zielrichtung überarbeitet und am Montag veröffentlicht. Die neuen Regeln gelten ab heute, 1. Dezember. Sie standen im Mittelpunkt der heutigen Beratungen des Corona-Lenkungsstabs. Die wichtigsten Änderungen: Die Maskenpflicht wird ausgeweitet, die Kontaktbeschränkung enger gefasst.

Die neuen Regeln gelten zunächst bis 20. Dezember. Mitte des Monats wollen die Politiker in Bund und Land die Pandemie-Lage neu bewerten und dann über eine weitere Verlängerung oder über Lockerungen entscheiden. Für letzteres sah Bürgermeister Stein keinen Spielraum. „Die Infektionszahlen sind auf allen Ebenen auf einem hohen Plateau.“ Mit dem Inzidenzwert von 137,5 (Stand 30. November) liege man im Main-Tauber-Kreis sogar über dem Landesdurchschnitt. „Wir müssen davon ausgehen, dass auch über den Jahreswechsel hinaus umfangreiche Beschränkungen notwendig sind.“

Kontakte weiter reduzieren

Im Dezember sind nur noch Treffen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgerechnet. Wie einschneidend diese Beschränkung wirken kann, machte Ordnungsamtsleiter Mohr an einem Beispiel deutlich: Eine „Großfamilie“ mit mehr als fünf Mitgliedern muss also unter sich bleiben und darf keinen zusätzlichen Besuch haben.

Lockerungen über Weihnachten

Nur über die Weihnachtstage werden die Regeln gelockert. Um das Fest im engen Familien- und Freundeskreis feiern zu können, dürfen vom 23. bis 27. Dezember bis zu zehn Personen zusammenkommen, egal aus wieviel Haushalten. Auch hier werden Kinder bis 14 Jahre nicht mitgerechnet. Außerdem dürfen Hotels in diesem Zeitraum Reisende beherbergen, die zu einem Familienbesuch unterwegs sind. Lockerungen der Kontaktbeschränkungen für Silvester hingegen schließt das Land ausdrücklich aus.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht wird ausgeweitet. Sie gilt jetzt auch vor Ladengeschäften, Supermärkten und Einkaufszentren sowie auf den zugehörigen Parkplätzen. Ein Mund-Nasen-Schutz muss jetzt auch in allen Betrieben und Arbeitsstätten getragen werden – egal ob drinnen oder draußen – und zusätzlich direkt am Arbeitsplatz, wenn der Abstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann.
Außerdem erhalten Städte und Gemeinden durch die neue Verordnung die Möglichkeit, die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit zu verschärfen. Bürgermeister Stein kündigte an, dass noch vor dem Wochenende und damit rechtzeitig zum ersten „Wertheimer Winterzauber“ in der Fußgängerzone wieder Maskenpflicht herrschen wird. Die Hinweisschilder werden voraussichtlich am Donnerstag angebracht.

Einzelhandel

Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter dürfen höchsten einen Kunden pro zehn Quadratmeter einlassen. Größere Geschäfte müssen den Zugang so kontrollieren, dass maximal ein Kunde pro 20 Quadratmeter im Laden ist, davon ausgenommen sind Lebensmittelmärkte. „Es sind also keine großen Warteschlangen zu befürchten,“ meinte Volker Mohr.

Hotspotstrategie

Das Sozialministerium arbeitet noch an einer Hotspotstrategie: Bei außergewöhnlich starkem Infektionsgeschehen sollen regional ergänzende Maßnahmen ergriffen werden. Die Schwelle liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von 200.

Quarantäne im Verdachtsfall

Wann und wie lange muss man bei Corona-Symptomen in Quarantäne? Klare Regeln dazu hat das Sozialministerium in einer Verordnung formuliert, die bereits am Wochenende in Kraft getreten ist. Danach müssen sich Menschen mit Symptomen wie Fieber, trockenem Husten oder Verlust des Geruchs- und Geschmacksinns zum Schutz ihrer Mitmenschen direkt in häusliche Quarantäne begeben. Das gleiche gilt für positiv Getestete, deren Haushaltsangehörige und enge Kontaktpersonen. Sie dürfen nicht noch bis zu einem Anruf vom Gesundheitsamt warten. Seit 1. Dezember ist die Quarantänezeit von 14 auf 10 Tage verkürzt.

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie und die neue Landesverordnung stehen auf der städtischen Internetseite unter www.wertheim.de/corona.

Quelle : Wertheim.de

[ad_2]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016