Merz: Stilllegung des Kernkraftwerks Emsland gegen alle Vernunft

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Merz: Stilllegung des Kernkraftwerks Emsland gegen alle Vernunft

CDU-Bundesvorsitzender kritisiert Ampel: „Roulette-Spiel mit unserer Energieversorgung“

Osnabrück. Der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz übt massive Kritik am Vorgehen der Bundesregierung in Sachen Kernkraft. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Merz: „Die Grünen in der Ampel in Berlin sind ganz offensichtlich von den Grünen in Niedersachsen unter Druck gesetzt worden, das Kernkraftwerk Emsland gegen alle Vernunft abzuschalten.“ Merz erklärte: „Der Scholz-Regierung scheinen grüne Befindlichkeiten wichtiger zu sein als das Risiko eines Stromausfalls. Für solch ein Roulette-Spiel mit unserer Energieversorgung habe ich absolut kein Verständnis.“

+++

______________________________________________________________

CDU-Vorsitzender: Kontakte nach Russland erst wieder nach Putin-Ära

Friedrich Merz: „Wir werden irgendwann wieder mit Russland sprechen müssen“

Osnabrück. Der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz geht davon aus, dass politische Kontakte nach Russland erst nach der Ära Putin wieder aufgenommen werden. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Merz mit Blick auf seine Partei: „Wir werden irgendwann wieder mit Russland sprechen müssen und wollen. Ich vermute aber: Das wird erst nach Putin passieren.“ Aus seiner Partei heraus gebe es zurzeit keine Kontakte nach Russland. „Eine Gesprächsbereitschaft der russischen Regierung ist nicht vorhanden“, sagte Merz. „Das scheint auch für die Bundesregierung zu gelten – bis auf die wenigen Telefongespräche des Kanzlers mit Putin, deren Inhalt ich nicht kenne.“

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*