Migrationsbeauftragte der Bundesregierung: Arbeitsverbote für Flüchtlinge abschaffen

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Migrationsbeauftragte der Bundesregierung: Arbeitsverbote für Flüchtlinge abschaffen

Reem Alabali-Radovan (SPD): Integration „niedrigschwellig und unkompliziert“ ermöglichen

Osnabrück. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan, hat einen beschleunigten Zugang für geflüchtete Menschen in den Arbeitsmarkt gefordert. „Wir sollten allen Geflüchteten niedrigschwellig und unkompliziert Integration ermöglichen“, sagte die SPD-Politikerin im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Dazu gehört die Abschaffung von Arbeitsverboten und der schnelle Zugang zum Integrationskurs.“

Auch die Arbeitgeber seien gefragt: Obwohl sich Unternehmen gegenüber ausländischen Arbeitskräften grundsätzlich sehr offen zeigten, spricht sich Alabali-Radovan für mehr Flexibilität aus. „Oft finden Eingewanderte keine Arbeit, weil ein Zertifikat fehlt oder der Abschluss eines Sprachkurses noch aussteht.“ Deutsch lerne man aber am besten auf der Arbeit – „in action“.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*