Mitteldeutsche Zeitung zu deutschen Firmen in den USA

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Russland ist seit dem Angriff auf die Ukraine kein Partner mehr. Auch Chinas Ruf hat gelitten. Da ist es kein Wunder, dass Europas Unternehmen die USA wieder stärker in den Blick nehmen. Nach vier Jahrzehnten Fokus auf Fernost gibt es etwas nachzuholen.

Außerdem hatte die deutsche Wirtschaft der Internetbranche als wichtigstem US-Wachstumstreiber bisher wenig zu bieten. Das könnte sich ändern, wenn das neue riesige Klimaschutzprogramm zu mehr Nachfrage nach Umwelttechnik führt. In der US-Wirtschaftspolitik kommt das Modewort „Friendshoring“ als Gegensatz zum Offshoring auf. Statt in Billiglohnländer wird die Arbeit demzufolge in politisch befreundete Staaten ausgelagert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*