Mitteldeutsche Zeitung zu Russland/Lawrow | Presseportal

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Außenminister Lawrow hat nun den Sturz der ukrainischen Regierung zum Kriegsziel erklärt. Man werde der ukrainischen Bevölkerung helfen, sich von dem „volks- und geschichtsfeindlichen Regime“ zu befreien. Es ist der klägliche Versuch, die eigenen Machtgelüste zu maskieren. Vor allem aber wird erneut deutlich: Russland hat kein Interesse an Verhandlungen. Es kann ein Zeichen nach innen sein: Die russische Führung will sich als unnachgiebig darstellen. Und es kann auch ein Lockruf für die Ukrainer sein, sich von der eigenen Regierung abzuwenden, um sich Startvorteile in einem möglichen pro-russischen Staat zu sichern.

Dem lässt sich begegnen. Die Verbündeten der Ukraine dürfen sich nicht ermüden lassen, sondern müssen gemeinsam die Mauer immer stabiler bauen, gegen die Russland anrennt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*