Mitteldeutsche Zeitung zu Sunak und Tories

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Sunak hat Erfahrung im Kabinett. Während des Wahlkampfes gegen die nun zurückgetretene Liz Truss warb er damit, dass er den Menschen keine Lügen erzählen wolle, um sich beliebt zu machen. Durch seine Zeit als Finanzminister und mit seiner beruflichen Erfahrung in der Finanzbranche ist er genau der richtige Kandidat aus dem Kreis der Tories, um die vielen großen Probleme anzugehen.

Ob ihm das gelingt, bleibt jedoch fraglich. Denn insbesondere der rechtskonservative Teil der Partei steht Sunak äußerst skeptisch gegenüber. Sie halten ihn für einen Verräter und überdies für zu technokratisch.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*