Mitteldeutsche Zeitung zum neuen Infektionsschutzgesetz

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Es ist dringend notwendig, dass bestimmte Handlungsoptionen im Kampf gegen Corona verlängert werden und dass die Möglichkeiten zum Eingreifen an einigen Stellen auch wieder erweitert werden. Niemand kann wissen, welche Entwicklung uns in der Corona-Pandemie genau bevorsteht. Es könnte sich positiv auswirken, dass viele Menschen geimpft sind oder schon einmal infiziert waren oder beides. Fachleute nennen das den Verlust der immunologischen Naivität, das Abwehrsystem der Menschen, die schon Kontakt mit dem Virus hatten, ist besser vorbereitet. Doch zugleich besteht die Gefahr, dass das Virus weiter mutiert und womöglich gefährlicher wird.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*