Mitteldeutsche Zeitung zum Suizid der österreichischen Ärztin

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Solche Drohungen und das Gefühl der Hilflosigkeit kennen viele, die sich während der Pandemie öffentlich gegen die Erzählungen von Impfgegnern und Verschwörungsideologen gestellt haben: Wissenschaftler, Ärzte, Journalisten und Aktivisten. Und gleichzeitig fühlen sich bei Drohungen, die im Internet verschickt werden, deutsche Polizeistellen viel zu oft nicht zuständig. Häufig fehlen die Sensibilität und das Wissen, was dagegen getan werden kann. Das muss sich dringend ändern. Denn wenn strafbare Hetze und Bedrohungen ohne Konsequenzen für die Täter bleiben, sind die Folgen für ihre Opfer umso größer.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*