Mitteldeutsche Zeitung zur Atomdebatte | Presseportal

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Das Gefährliche an der Atomdebatte ist: Je intensiver diese Debatte geführt wird, desto mehr droht sie den Gedanken an die Notwendigkeit des Energiesparens zu verdrängen. Hier jedoch liegt das größte Potenzial, der Krise zu begegnen, sowohl der Energie- als auch der Klimakrise. Jeder kann zum eigenen Nutzen beitragen. Auch verdrängt die Atomdebatte den Gedanken an die Notwendigkeit des Ausbaus der erneuerbaren Energien. Die umweltfreundliche Energiewende ist schließlich möglich; die technischen Voraussetzungen liegen vor. Sie müsste nur entschlossen vollzogen werden. Weder die Energie- noch die Klimakrise lassen uns viel Zeit. Und die Lehre ist hier wie dort ähnlich. Sie lautet: Wir müssen umkehren, solange wir es noch können.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*