Mitteldeutsche Zeitung zur Konzertierten Aktion

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Doch Scholz hat bereits im Vorfeld seines Inflationsgipfels drei Fehler gemacht. Erstens hat der Kanzler selbst die Latte viel zu hoch gelegt. Mit der Konzertierten Aktion hat Scholz bewusst auf historische Anti-Krisen-Bündnisse Bezug genommen und damit kaum erfüllbare Erwartungen geweckt. Zweitens hat er – mal wieder – ungeschickt kommuniziert. Eine ganze Woche ließ der Kanzler Berichte unkommentiert, wonach er den Tarifparteien Einmalzahlungen statt Lohnerhöhung mithilfe eines Steuerrabattes schmackhaft machen wolle. Erst am Vorabend des Gipfels nannte Scholz die Pläne eine „freie Erfindung“. Und drittens hat er mit seinem Lob für die Tarifeinigung in der Chemiebranche – mit Einmalzahlung – die nun angeblich falsche Richtung der Debatte selbst vorgegeben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*