MZ zu Israel und Rafah

Mitteldeutsche Zeitung

Halle (ots)

Richtig ist: Wenn sich die Hamas ergäbe, wäre der Krieg rasch vorbei – und das unfassbare Leid der palästinensischen Zivilbevölkerung wäre deutlich gelindert. Stattdessen legt es die Terrorgruppe gemeinsam mit dem Iran darauf an, Israel in einen immer größeren Konflikt hineinzuziehen.

Dies ändert aber nichts daran, dass der Angriff auf Rafah menschrechtlich fatal ist. Schließlich ist die Stadt, von 300.000 auf über eine Million Einwohner angewachsen, für viele Palästinenser der allerletzte Fluchtpunkt. Die Menschen, von denen die meisten seit Monaten unter desaströsen Verhältnissen leben, können von dort nicht mehr weiter, solange Ägypten die Grenze geschlossen hält und Israel keinen anderen Fluchtweg anbietet.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*