Nach Vorstößen von Özdemir zu Lebensmittelrettung und Senkung der Mehrwertsteuer …

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Berlin (ots)

Im Lichte anhaltend hoher Lebensmittelpreise hat sich Landwirtschaftsminister Cem Özdemir dafür ausgesprochen, die Mehrwertsteuer auf gesunde Lebensmittel abzuschaffen und Containern straffrei zu stellen. Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), kommentiert:

„Die Vorstöße von Minister Özdemir sind längst überfällig. Jetzt müssen den Worten konkrete Taten folgen und Gesetzesvorschläge auf den Tisch. Die Senkung der Mehrwertsteuer für pflanzliche Lebensmittel auf Null, würde es zukünftig auch Menschen mit geringen Einkommen ermöglichen, sich gesund zu ernähren. Einer solchen Steuersenkung sollten auch die Koalitionspartner zustimmen können. In Zeiten von explodierenden Preisen und Lebensmittelknappheit kann es außerdem nicht sein, dass Essen in der Tonne landet – und Menschen, die das verhindern, auch noch fürchten müssen, dafür belangt zu werden. Das sogenannte Containern sollte deswegen entkriminalisiert werden.“

Pressekontakt:

Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer
0160 90354509, mueller-kraenner@duh.de

DUH-Newsroom:

030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe,
www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*