Nach Wahlen: In Dänemark könnte eine Zeitenwende anbrechen

Straubinger Tagblatt

Straubing (ots)

Frederiksen kann selbstbewusst in die Verhandlungen mit den anderen Parteien gehen. Um für ein in Dänemark ungewöhnliches, ein spannendes Experiment zu werben. Sie will das bisherige Lagerdenken auflösen. Roter Block gegen blauen Block, Linke gegen Rechte – so sieht die politische Frontstellung bisher aus. Mit dem Rückenwind der Wähler will die Sozialdemokratin nun versuchen, eine Allianz mit Parteien der Mitte wie den Moderaten schmieden, die sich keinem Lager zugehörig fühlen. Damit könnte sie ihre Regierung inhaltlich breit aufstellen und müsste sich nicht stets mühsam um alle Stimmen der Roten bemühen, die in Schloss Christiansborg über eine Mehrheit von nur einem Mandat verfügen.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*