„nd.DerTag“: Zäsur in Brasília – Kommentar zum Sturm auf Symbole der Demokratie in …

nd.DerTag / nd.DieWoche

Berlin (ots)

Fanatische Anhänger des Ex-Präsidenten Jair Bolsonaro haben bei ihren Protesten gegen die Regierung von Lula da Silva die Schwelle zur Gewalt endgültig überschritten: Die brasilianische Hauptstadt erlebte am Sonntag einen beispiellosen Angriff auf die wichtigsten Symbole der Republik. Die Bilder der in den Nationalfarben gekleideten Eindringlinge und ihres Vandalismus erinnern nicht zufällig an den Kapitol-Sturm in Washington vor fast auf den Tag genau zwei Jahren. Hoch drei: Neben dem Kongress wurden mit dem Obersten Gericht und dem Sitz des Präsidenten die Institutionen attackiert, die Brasiliens Demokratie verkörpern und im Feindbild der Bolsonaristen eine zentrale Rolle spielen. Ideologisch sind diese mit den Trump-Anhängern eng verwandt. Zwar wäscht Bolsonaro derzeit im fernen Florida seine Hände in Unschuld. Doch wie sein Vorbild hat er mit der Lüge von der gestohlenen Wahl einen Mob mobilisiert, der seit Wochen nach einem Putsch des Militärs ruft. Und es sind Bolsonaros digitale Milizen, die mit ihren Fake News die Parallelwelt der nationalistischen Wutbürger formen.

Der Spuk kam nicht aus dem Nichts. Mit Bussen waren Tausende rechtsextreme Demonstranten mit klarer Absicht in die Hauptstadt gekarrt worden. Deren Sicherheitskräfte – keineswegs zimperlich, wenn es um soziale Proteste geht – schützten die wichtigsten Einrichtungen des Staates nur halbherzig. Politisch verantwortlich dafür ist Brasílias jetzt suspendierter Gouverneur Rocha, ein Bolsonaro-Unterstützer. Der Rückhalt für Putschismus in der Öffentlichkeit ist begrenzt, auch konservative Medien empören sich über die Randale. Für die Faschisten sind die Bilder aus Brasília Trophäen. Um das Feuer ganz auszutreten, müssen Hinterleute und Finanziers ihrer Bewegung ins Visier genommen werden.

Pressekontakt:

nd.DerTag / nd.DieWoche
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: nd.DerTag / nd.DieWoche, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*