Nicht zukunftsfähig | Presseportal

Frankfurter Rundschau

Frankfurt (ots)

Erstaunlich ist, wie leichtfertig die oppositionelle Union, aber auch die Ampelpartei FDP jene Sicherheitsbedenken über Bord werfen, die sie 2011 dazu bewogen, den Atomausstieg zu beschließen. Nun geht es ihnen nicht nur um „Reserve“ oder „Streckbetrieb“, sondern um mehrere Jahre Weiterlaufen-Lassen mit neuen Brennstäben. Dabei ist klar: Mit den Strommengen der drei AKW würde sich weder die Elektrizitätspreise wesentlich nach unten drücken lassen noch könnte man große Mengen Erdgas einsparen. Der Stresstest ergab, dass unter einem Prozent weniger Gas gebraucht würden. Der Verdacht ist wohl nicht unbegründet, dass viele in Union und FDP gerne das alte zentralisierte Stromsystem zurückhätten: Große Kraftwerke produzieren viel Energie, der Kunde sagt: Der Strom kommt aus der Steckdose, sonst interessiert mich nichts. Doch gerade der Stresstest zeigt, wie stark das fossil-nukleare System in der Krise steckt. Es ist nicht zukunftsfähig, von der Klimafrage ganz zu schweigen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*