Niedersachsens Energieminister Lies zu Stresstest: Dringend bei Netzen nachbessern

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Niedersachsens Energieminister Lies zu Stresstest: Dringend bei Netzen nachbessern

Rückbau von Kernkraftwerk Emsland wird fortgesetzt – „Dabei bleibt es“

Osnabrück. Niedersachsens Energieminister Olaf Lies (SPD) hat dazu aufgerufen, die Diskussion um die Versorgungssicherheit in Deutschland nicht allein auf Kernkraftwerke zu beschränken. Lies sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“: „Der Stresstest hat gezeigt, dass wir beim Thema Netze besser werden müssen. Hier wurden Probleme offengelegt, die dringend angegangen werden müssen.“ Für eine funktionierende Stromversorgung seien stabile Netze essenziell, so der Minister.

Dass das Kernkraftwerk im niedersächsischen Lingen unterdessen anders als zwei Meiler in Süddeutschland nicht in Reserve gehalten werden soll, bezeichnete Lies als „sehr nachvollziehbar“. Es sei sinnvoll, dort Kernkraftwerke vorzuhalten, wo die Verbrauchsschwerpunkte seien, Süddeutschland habe hier anders als Norddeutschland Defizite.

Der formell bereits eingeleitete Rückbau des Meilers im Emsland werde weiter vorangetrieben. „Das geht seinen Weg. Die Prüf- und Genehmigungsverfahren laufen“, sagte Lies. Der Rückbau fällt in die Zuständigkeit seines Ministeriums. Der Meiler in Lingen ist 1988 ans Netz gegangen. Er ist das jüngste in Deutschland noch verbliebene Kernkraftwerk. Mit dem Atomausstieg zum Jahreswechsel geht das Kernkraftwerk vom Netz. „Dabei bleibt es“, sagte Lies.

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/niedersachsen-rueckbau-von-kernkraftwerk-emsland-wird-fortgesetzt-43115633

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*