NRW-Minister Krischer skeptisch gegenüber FDP-Ankündigung zur Fortsetzung des …

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

NRW-Umweltminister Oliver Krischer (Grüne) hat sich skeptisch zum Einlenken von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) beim 9-Euro-Ticket geäußert. „Eine Twitter-Meldung macht noch kein Konzept“, sagte Krischer dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstag-Ausgabe) mit Blick auf einen Tweet Lindners. Lindner hatte am Mittwoch per Twitter mitgeteilt, dass ihn Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) von einer Fortsetzung des Angebots überzeugt habe, und die Länder aufgefordert, sich zur Finanzierung zu äußern. Krischer sagte dazu: „Es ist schon mal gut, dass die FDP sich endlich bewegt und ihre Blockadehaltung aufgibt. Aber eines ist auch klar: Bei der Finanzierung einer Nachfolgeregelung für das 9 Euro-Ticket ist der Bund in der Pflicht genauso wie bei der zugesagten Erhöhung der Regionalisierungsmittel.“ Länder und Kommunen stünden angesichts der stark gestiegenen Kosten „ohnehin vor riesigen Herausforderungen, um nur das bisherige ÖPNV-Angebot aufrecht zu erhalten“. Zur Finanzierung verwies Krischer auf seinen Vorschlag, das Dienstwagenprivileg zu kappen.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*