Öffentliche Konsultation: FSC® stellt Regelwerk für Anpassung an EUDR zur …

Forest Stewardship Council (FSC)

Freiburg/Bonn (ots)

Anlässlich der EU-Verordnung über entwaldungsfreie Produkte (EUDR) entwickelt FSC unter dem Schlagwort FSC EUDR Aligned Lösungen, um FSC-Zertifikatsinhabende bei der Umsetzung der EUDR zu unterstützen. Dazu werden systemische Änderungen im FSC Regelwerk vorgenommen, um dieses mit den EUDR-Anforderungen abzustimmen. Vom 1. Februar bis zum 1. März 2024 sind die Anpassungen auf der Konsultationsplattform von FSC zur Diskussion und Beteiligung veröffentlicht. Interessengruppen sind aufgerufen, sich hier in den Prozess aktiv einzubringen und die Ausgestaltung der neuen Standards und Regelwerke mit zu beeinflussen.

Die Konsultation umfasst folgende drei sich ergänzende Module:

  • FSC-STD-01-004 FSC Regulatory Module – ein optionales Zusatzmodul mit zusätzlichen Anforderungen zur Unterstützung von Zertifikatsinhabenden, um den Anforderungen der EUDR hinsichtlich Entwaldung, Degradierung und rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden und die benötigten Due Diligence Berichte zu generieren
  • FSC-PRO-06-006b FSC Risk Assessment Framework – früher nur für kontrolliertes Holz (Controlled Wood), ist die nächste Generation der FSC-Risikobewertungen nun für zertifizierte und nicht zertifizierte Unternehmen verfügbar und angepasst an die EUDR Anforderungen
  • Advice Notes mit systemweiten Änderungen und Anpassungen in Bezug auf EUDR und die Umwandlung von Waldgebieten ( Policy to Address Conversion), mit dem Ziel nach der Definition der EUDR entwaldungsfreie Produkte zu garantieren

Begleitende Webinare zur Konsultation

FSC Deutschland und FSC International bieten im Februar eine Reihe kostenloser Webinare an, um über die zur Konsultation stehenden Änderungen des Regelwerks zu informieren:

Webinar on FSC Regulatory Module, systemic changes and FSC Risk Assessments (EN)

Webinar on FSC Regulatory Module and systemic changes (EN)

Webinar on FSC Risk Assessments (EN)

Webinar zur Konsultation der von FSC entwickelten Anpassungen des Regelwerks an die EUDR-Anforderungen (Ende der Konsultationsfrist 01.03.2023)

  • Dienstag, 27. Februar 2024: 09:30 – 10:30 Uhr MEZ ( hier anmelden)

>> zur Konsultation

>> FAQ zur Konsultation

>> weitere Informationen zu FSC und EUDR

>> Webinar von FSC International „FSC & EUDR: One year to implementation“ vom 18.01.2024 (Englisch)

Über FSC

FSC ist die weltweit zuverlässigste Organisation für die Absicherung wichtiger Umwelt- und Sozialstandards im Wald. FSC unterstützt Waldbewirtschaftende, Unternehmen und Regierungsorganisationen dabei, gesunde Waldökosysteme zu fördern und die Lebensgrundlagen im Wald zu sichern. Dabei ist FSC die Plattform für einen gleichberechtigten Dialog zwischen sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Interessen. Weltweit sind rund 150 Millionen Hektar Wald nach dem FSC-Standard für nachhaltige Waldbewirtschaftung zertifiziert. Über 52.000 Unternehmen verfügen weltweit über eine FSC-Zertifizierung für den Handel und die Verarbeitung zertifizierter Materialien. Die Zertifikatsvergabe erfolgt nach einer erfolgreichen Prüfung durch unabhängige Dritte, die mindestens jährlich wiederholt wird.

Über FSC Deutschland

In Deutschland sind rund 1,6 Million Hektar Wald FSC zertifiziert und rund 4.100 Unternehmen verfügen über eine Zertifizierung ihrer Produktkette nach den FSC Standards (Stand: Januar 2024). In deutschen Wäldern steht der FSC u.a. für eine Waldwirtschaft, die den Wald nicht übernutzt, die biologische Vielfalt fördert und die gegenüber interessierten Bürgern:innen sowie Organisationen transparent handelt. Kahlschläge bei der regulären Holzernte sind untersagt und Pestizide dürfen nur eingesetzt werden, wenn dies gesetzlich gefordert wird. FSC setzt sich für die Mehrung natürlicher Mischwälder, die Schonung des Waldbodens, für den Schutz seltener Arten und Ökosysteme ein. Damit sind FSC-zertifizierte Wälder stabiler in einem sich wandelnden Klima und können als Ökosystem mehr CO2 langfristig binden. Für die Menschen im Wald sichert FSC faire Entlohnung und mehr Bürgerbeteiligung im Wald.

In Deutschland ist FSC als gemeinnütziger Verein tätig und engagiert sich gemeinsam mit seinen Mitgliedern für eine sozial und ökologisch verantwortungsvolle Forstwirtschaft. Zu den Mitgliedern von FSC Deutschland zählen u.a. Umweltorganisationen wie WWF, BUND, NABU und Robin Wood, Soziale Organisationen mit Bezug zu Wald aber auch Waldbesitzer:innen, Kommunen sowie zahlreiche Unternehmen und Verbände aus Produktion und Handel wie u.a. OTTO Group, Landesforsten Rheinland-Pfalz, Stadt Wiesbaden, Lidl, Dehner, Klöpfer Holz und viele mehr.

Pressekontakt:

Lars Hoffmann, Tel.: 0761 – 386 53 68, E-Mail:
lars.hoffmann@fsc-deutschland.de

Original-Content von: Forest Stewardship Council (FSC), übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*