Öffentlicher Nahverkehr – Auf dem Land sind E-Autos günstiger

Straubinger Tagblatt

Straubing (ots)

Für ländliche Regionen stellt sich die Frage, ob sich diese hohen Investitionen lohnen. Schon heute wird der öffentliche Nahverkehr mit Milliardensummen querfinanziert. Diese Beträge müssten erheblich gesteigert werden, wenn es auch auf dem Land eine Vollversorgung mit Bus und Bahn geben soll. Als Gesellschaft ist es legitim, dieses Ziel anzustreben. Einige Bundesländer geben ihren Bürgern schon heute diese Mobilitätsgarantie. Dabei sollten die Kosten aber nicht aus den Augen verloren werden. Denn dafür aufgewendetes Geld fehlt anderswo. Insgesamt günstiger wäre es daher, wenn die Leute in ländlichen Regionen ihre Benziner und Diesel schrittweise gegen Elektroautos tauschen oder künftig synthetischen Sprit tanken.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*