Offener Brief: Keine Sonderabgabe für ultraleichte, kompostierbare Tragetaschen

Verbund kompostierbare Produkte e.V.

Berlin (ots)

In einem offenen Brief an Abgeordnete des Deutschen Bundestages unterstreicht der Verbund kompostierbare Produkte e.V. die Vorteile kompostierbarer Obst- und Gemüsebeutel und fordert, diese von der anstehenden Sonderabgabe für Einwegkunststoffe zu befreien:

Sehr geehrte Damen und Herren Mitglieder des Deutschen Bundestages,

aufgrund des kommenden EWKFondsG und der geplanten Sonderabgabe, möchten wir Sie dringend auf konkrete Chancen hinweisen, die in den von der EU so bezeichneten „ultraleichten“, kompostierbaren Tragetaschen liegen.

Diese bieten einen hocheffizienten Mehrfachnutzen – ganz im Sinne der novellierten Bioabfallverordnung (BioAbfV):

· Tragehilfe beim Kauf von Obst und Gemüse inkl. frischeerhaltender Lagerung

· hygienische, geruchsarme Sammlung und Entsorgung von Bioabfällen

· nachgewiesene qualitative und quantitative Steigerung des gesammelten Bioguts und Reduktion organischer Abfälle im Restmüll sowie Vermeidung illegalen Litterings

Versuche und Praxis in Deutschland und anderen Ländern belegen diese Vorteile

Der 2022 von C.A.R.M.E.N. e.V. im Auftrag des bayrischen StMUV durchgeführte Praxisversuch in Straubing belegt, dass diese „Kaskadennutzung“ auf hohe Akzeptanz und Zustimmung bei den Verbrauchern trifft. In zahlreichen Ländern der EU (z.B. Österreich, Italien, Spanien) ist dieses Vorgehen seit Langem erfolgreiche Praxis. Ebenso erkennt das renommierte Nova-Institut aus Hürth, im Rahmen des BMEL-geförderten BioSinn-Projektes, diese Kaskadennutzung zertifiziert kompostierbarer Obst- und Gemüsebeutel als ausgesprochen sinnvoll an.

Wir appellieren an den Bundestag

Bitte helfen Sie uns, diese ultraleichten, zertifiziert kompostierbaren Tragetaschen (Hemdchenbeutel) von der anstehenden Sonderabgabe zu befreien – aufgrund der oben erläuterten Mehrfachnutzung fehlt hierfür jede Grundlage.

Lassen Sie uns vielmehr gemeinsam die wertvolle Ressource des Bioabfalls in den natürlichen Zyklus zurückführen und einen bedeutsamen Schritt in Richtung einer nachhaltigen, ressourcenschonenden, klimafreundlichen und organischen Kreislaufwirtschaft in Deutschland gehen.

Wofür wir stehen

Als Verbund kompostierbare Produkte e.V. unterstützen wir eine ressourcenschonende und nachhaltige organische Kreislaufwirtschaft. Die hochinnovative Biokunststoff-Industrie bietet ihren Beitrag dazu an. Wir setzen uns für die freie Nutzung zertifiziert kompostierbarer Bioabfall-Beutel ein. Durch diese können die Bioabfälle erfolgreich zu Bioenergie und Kompost verwertet und der biologische Kreislauf geschlossen werden.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:

Jakob Heinen
Verbund kompostierbare Produkte e.V.
Marienstraße 20, 10117 Berlin
Mobil: +49 (0) 172 2718 169
Tel: +49 (0) 30 2848 2360
Fax: +49 (0) 30 2848 2359
E-Mail: heinen@derverbund.com
www.derverbund.com

Original-Content von: Verbund kompostierbare Produkte e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*