Ohne den russischen Angriffskrieg gäbe es auch kein Sonderrisiko Saporischschja / …

Quelle: Pixabay.com

Badische Zeitung

Freiburg (ots)

Den Betrieb von Saporischschja mit ukrainischer Belegschaft unter russischer Besatzung kontrolliert aufrechtzuerhalten oder wenigstens zu beenden, ist (…) ein extrem wichtiges Anliegen. Allerdings sollte sich niemand zu großen Hoffnungen hingeben. Dazu ist die Lage im Kriegsgebiet zu unübersichtlich. Dazu unterscheiden sich auch die Erwartungen von Ukrainern und Russen zu sehr. Während Kiew hofft, dass internationaler Druck die Russen zum Rückzug aus Saporischschja bewegen könnte, will sich Russland in der Welt als seriöse Schutzmacht der Anlage präsentieren (…). Immer wieder dreht sich alles um die Frage, wer verantwortlich sei für den wiederholten Beschuss des AKW. Und ja, aus der Ferne lässt sich diese Frage nicht beantworten. (…) Bloß sollte man darüber eines nicht vergessen: Die russischen Truppen haben nichts in Saporischschja und nichts sonst wo in der Ukraine zu suchen. Hätte Putin die Ukraine nicht überfallen, gäbe es auch das Sonderrisiko Saporischschja nicht. http://mehr.bz/wr2qvi (BZ-Plus)

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*